20 Jahre Swiss Photo Award
Swiss Photo Award
vfg.selection
Sihlquai 125 - 8005 Zürich

 

Masterclass Kill Your Darling
mit Andreas Herzau, Hamburg

Was sind die besten Bilder aus einer Serie? Wie entscheide ich das? Wie erzähle ich m e i n e Geschichte mit den besten Bildern und wie weiß ich, ob das funktioniert? Habe ich eine eigene fotografische Handschrift? Und wenn JA, welche?

In diesem Workshop geht es um das Verstehen von Bildern, ihre Wirkungsweise als Einzelbilder oder als Serie, und um das Erlernen von Kriterien und Techniken die Spreu vom Weizen trennen zu können: Das Editing.

Die TeilnehmerInnen sollten eine eigene Serie als Aufsichtsvorlagen in max. Größe von A5 mitbringen. Die Serie sollte nach eigenem Können voreditiert sein (12 bis 30 Bilder) und alles wesentliche Restmaterial (bis zu 120 Bildern) sollte auch als Aufsichtsvorlagen mitgebracht werden.
Die TeilnehmerInnen stellen ihre Projekte vor und in gemeinsamen Diskussionen/Bildbesprechungen werden Kriterien für Journalismus und Fotografie erarbeitet, die es den TeilnehmerInnen erlaubt, sich dezidiert zu Bildern und Themen zu artikulieren. Dieser Prozess versetzt die TeilnehmerInnen in die Lage, sich kritisch mit dem eigenen Schaffen auseinander zusetzen und die Wirkweise der eigenen Bilder zu analysieren.
Die TeilnehmerInnen sollten die Offenheit haben, sich einer kritischen, selbstreflexiven Gruppendiskussion zu stellen.

001Buchstapel_Stil_2600x1734-980.jpg

 

1. Tag / Samstag, 7. April
Einführung in das Werk von Andreas Herzau

Einführung: Was können Kriterien für ein gutes Bild sein. Was ist eine Serie und welche Erzählformen gibt es. Erläuterung des Editingprozesses anhand eines großen fotografischen Projektes von seiner Rohfassung über einen Zwischenstand bis hin zur fertig gedruckten/veröffentlichten Serie

Bild/Serie Besprechung/Feedback zu den einzelnen Serien in der Gruppe

2. Tag / Sonntag, 8. April
Bild/Serie Besprechung/Feedback zu den einzelnen Serien der TeilnehmerInnen in der Gruppe
Abschlusspräsentation der einzelnen Serien der Teilnehmer/innen

jeweils 10 Uhr bis 18 Uhr
Einschreibegebühr 450 CHF
maximal 12 Teilnehmer, minimal 7 Teilnehmer
Sprachen: Deutsch

Anmeldescchluss: 19. März

Die Anmeldung ist erst gültig nach Einzahlung der Teilnahmegebühr.

Wie buche ich?
Der Workshop ist für Fotografen mit guten handwerklichen Kenntnissen gedacht. Teilnehmer reichen mit der Anmeldung ein kurzes CV ein an:  portfolio@photobastei.ch

Weitere Informationen

 

Herzau_Herzau-4833www.jpg

 

Biografie

www.andreasherzau.de
http://blog.andreasherzau.de/
https://www.instagram.com/andreasherzau/

Andreas Herzau setzt sich als Fotograf, Hochschuldozent und Autor künstlerisch, theoretisch und angewandt mit Fotografie auseinander. Als dokumentarisch arbeitender Fotograf mit eigenständiger und oft überraschender Bildsprache erweitert er in seinen Arbeiten die Grenzen der klassischen Reportagefotografie, durchbricht Sehgewohnheiten und hinterfragt damit nicht zuletzt soziale (Wahrnehmungs-)Stereotype. Essayistisch-narrative und analytisch-abstrahierende Elemente werden in Herzaus intensiver Bildsprache zu dichten Bildgeschichten verknüpft, die er in Buchprojekten, Ausstellungen und Zeitschriften weltweit veröffentlicht. Neben seiner künstlerischen Arbeit am Bild publiziert er Texte und Essays über Fotografie. Im Herbst 2017 erschien bei Nimbus Books sein elftes Buch: HELVETICA - einem Essay über die Schweiz.
 

005-05_THE_SWISS.jpg


032-The_Swiss-9231.jpg